Dienstag, 8. April 2014

Neuzugänge #14

Der zweite Teil meiner Geburtstagsbücher ist jetzt auch angekommen. Zusammen mit einem Rezensionsexemplar von Helmut Glatz. Ganz viele neue Seiten für meinen SuB. Ich kann es einfach nicht lassen!

"Radibutz im Hut" von Helmut Glatz, "Plötzlich Prinzessin" von Meg Cabot und "Die Verratenen" von Ursula Poznanski sind bei mir eingezogen.
Außerdem habe ich mir "(K)ein Kavaliersdelikt" und "Mecklenburger Winter" von Chris P. Rolls gekauft.


Klappentext "Radibutz im Hut":
Erziehung ist keine einfache Sache. Und die Erziehung einer kleinen Maus ist doppelt schwierig. Was aber bleibt dem Widiwondel Radibutz anderes übrig, als sich der hilflosen Waisenmaus anzunehmen, die ihm da am Flussufer zugeschwommen kommt!
Er versucht ihr beizubringen, was man im Wald von Wackelstein alles wissen muss: Warum die Bäume nicht gehen können. Wie das Echo aussieht. Worin das Geheimnis der Freundschaft besteht. Wie die Stille riecht. Warum ich ich bin. Fragen, die nicht nur ein Mäusekind bewegen.


Klappentext "Plötzlich Prinzessin":
Vollblut-New-Yorkerin Mia fällt aus allen Wolken. Sie soll Prinzessin von Genovia sein und nun in dem verschnarchten kleinen Fürstentum das Zepter schwingen? Niemals! Mia wehrt sich - bis ihre royale Großmutter eingreift und ein heilloses Durcheinander anzettelt.


Klappentext "Die Verratenen":
Vertraue niemandem. Denn jemand will deinen Tod. Es könnte jeder sein.
Eine Welt, die perfekt und gerecht erscheint. Sechs Studenten, die dachten, sie kennen die Wahrheit. Doch plötzlich sind sie auf der Flucht, verraten, verfolgt und dem Schicksal ausgeliefert.


Klappentext "(K)ein Kavaliersdelikt":
Leandro ist Keyboarder in einer regional bekannten Boyband. Nach einer Probe trifft er auf Henny, ein Mädchen aus dem Kunstkurs. Sie fasziniert und verblüfft ihn, denn sie ist so ganz anders, als alle Mädchen, mit denen er bisher zusammen war. Was er nicht ahnt: Henny ist die Abkürzung für Hendrik und dieser kann sein Glück gar nicht fassen, dass sein heimlicher Schwarm ihn tatsächlich angesprochen hat. Er geht auf Leandros Flirt ein, auch wenn ihm bewusst ist, dass die Täuschung früher oder später auffliegen wird.


Klappentext "Mecklenburger Winter":
Der Winter hält das westliche Mecklenburg fest im Griff. Trotz eisiger Temperaturen hat der ehrgeizige Triathlet Kai nur ein großes Ziel vor Augen: den Sieg der Challenge Roth. Beim Training landet er unfreiwillig in einer Schneewehe und wird von dem jungen Leon gerettet.
Der sportliche Reiter ist zwar alles andere als begeistert von Kais frecher Art und seinen offensiven Flirtversuchen, dennoch entsteht zwischen ihnen eine besondere Freundschaft.
Je besser Kai Leon kennenlernt, umso komplizierter wird es allerdings. Aber Kai liebt die Herausforderungen und seine Stärken sind enorme Ausdauer und ein absoluter Siegeswille...


Eigentlich wollte ich erst die Irgendwie-Reihe von Chris P. Rolls zu Ende lesen, aber dann stand mir der Sinn nach etwas mehr Romantik. Da ich mich nicht zwischen "(K)ein Kavaliersdelikt" und "Mecklenburger Winter" entscheiden konnte, sind es kurzerhand beide geworden. Bei "Plötzlich Prinzessin" bin ich wirklich gespannt - ich kenne die Filme noch immer auswendig. Hoffentlich ist das Buch (im romantisch kitschigen Rahmen) ebenfalls gut.

Habt ihr schon mal eine schwule Romanze gelesen?
Wie häufig könnt ihr euch nicht zwischen verschiedenen Büchern entscheiden?


0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen