Freitag, 27. März 2015

Neuzugänge #40

Im Akkord habe ich mir in den letzten Wochen das Geld zusammen gelesen, um mir wieder neue Bücher leisten zu können (siehe: meine Spardose). Gebraucht kosten sie ja zum Glück nicht so viel. Außerdem habe ich noch ein Rezensionsexemplar bekommen, sodass mein SuB doch noch ansteigt, obwohl ich die anderen drei Bücher alle schon gelesen habe.

"May Bee" von Tomas Maidan wandert auf meinen SuB. "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" von Suzanne Collins,
"Irgendwie Top" von Chris P. Rolls und "Seelen" von Stephenie Meyer habe ich schon gelesen, nur noch nicht im Regal gehabt.


Klappentext "May Bee":
Die junge Kommissarin May bekommt die saure Gurke unter den verzwickten Fällen: Sie muss Konsul Bolaire finden, einen korrupten Widerling, der auf einem gewissen Schloss Taubenschlag verschwunden ist. Man sagt, dort draußen würde Baronin Tanabe ihre letzten Pillen an die Bienen verfüttern. Mysteriös. 
Entnervt von Bürokratie und Beamtenmief bricht May einzig mit ihrer Freundin Tuh auf; einer durchgeknallten Kioskbesitzerin, die mit bengalischen Experimenten und der Laune einer wandelnden Zitrone dafür sorgt, dass der Fall zum bunten Trip wird. Hinter Mauern aus Honig - zwischen bösen Bienen und magischen Pilzen - entdecken die beiden Entsetzliches. Zum Glück lernt May den schüchternen Jo kennen, der so romantisch die Krümel der Butter-Hörnchen wegwischen kann. Wird es den Drei gelingen, die Honig-Hölle zu versalzen?


Klappentext "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe":
Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod.


Klappentext "Irgendwie Top":
Markus ist Jäger - willige Männer seine Beute. Jedes Wochenende macht er die einschlägigen Clubs unsicher. Er liebt den Kitzel der Jagd, bis zu dem Abend, an dem er Alex begegnet und in diesem eine Beute findet, die völlig unerreichbar erscheint. Denn Alex ist ein Top - in jeder Hinsicht ebenbürtig. Ein höchst prickelndes Spiel beginnt, bei dem nicht mehr klar ist, wer am Ende wen erlegt.


Klappentext "Seelen":
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...


Meine Reihen werden immer vollständiger. Sowohl von Panem als auch von der Irgendwie-Reihe fehlt mir jetzt nur noch der letzte Teil. Es ist ein ziemlich effektiver SuB-Abbau, wenn ich nur noch so selten etwas kaufen darf und dann schon gelesene Bücher nehme. Die Radikalkur zeigt Wirkung.

Kauft ihr Bücher, die ihr schon kennt?
Müsst ihr Reihen auch immer vollständig besitzen?

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen