Donnerstag, 15. Oktober 2015

[Aktion] Top Ten Thursday #8 | 10 Autoren / Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest

Das Thema ist diese Woche wirklich kompliziert. Ich bin, ehrlich gesagt, nicht so der Mensch, der alle möglichen Promis (welcher Art auch immer) unbedingt mal treffen muss. Da ich bereits einige meiner Lieblingsautoren getroffen habe, schrumpft die Liste noch weiter zusammen. Trotzdem sind mir einige eingefallen, auch wenn ein Treffen mit manchen leider schon unmöglich ist. 
Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Steffis Bücherbloggeria. :)


Das heutige Thema:
10 Autoren / Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest

Meine Top Ten Five:

Quelle






Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930)


Mir gefällt die Idee der Deduktion, mit der sein Romanheld Sherlock Holmes seine Fälle löst. Ich finde unglaublich faszinierend, wie er sich für jedes Detail eines Ortes oder eines äußeren Erscheinungsbildes einer Person eine Erklärung hat einfallen lassen. Da gehört viel Kreativität zu.






Quelle





Enid Blyton (1897-1968)


Diese Frau ist die Heldin meiner Kindheit. Ich habe viele ihrer Geschichten auf Schallplatte gehört (darunter die Abenteuer-Reihe, Die Schwarze Sieben und Hanni und Nanni) und unzählige ihrer Bücher gelesen, unter anderem die komplette Rätsel um-Reihe und alle Fünf Freunde Bücher. Die Fünf Freunde begleiten mich tatsächlich auch heute noch, auch wenn die neueren Geschichten nicht mehr von Enid Blyton selbst stammen.




Quelle





Joanne K. Rowling (*1965)

Wer kennt dieses Gesicht nicht? Ich bin in Sachen "Harry Potter" zwar ein Spätzünder (ich habe nur die deutsche Veröffentlichung des siebten Teils live und aktiv miterlebt), aber mittlerweile liebe ich die Geschichte. Ich würde ihr gerne mal die Hand schütteln und einfach "Danke" sagen - für Remus, Tonks, Sirius, Snape, Quidditch, Hogwarts, Zitronenbrausebonbons und alles andere.




Quelle






Tom Clancy (1947-2013)


Ich liebe seine Politthriller. Schon im ersten Buch ("Gnadenlos") ist mir John Clark ans Herz gewachsen. Nicht anders war es da mit Jack Ryan, um dessen Arbeit sich die meisten Bücher der Reihe drehen. Mich begeistern aber nicht nur die Geschichten und sein packender Schreibstil. Ich fand auch immer faszinierend, wie prophetisch er in seinen Büchern die Entwicklungen in der Weltpolitik vorhergesagt hat (z. B. 9/11 und den Kampf um die Krim).




Quelle





Veronica Roth (*1988)

Viele hassen sie für den letzten Band ihrer Bestimmung-Trilogie und obwohl ich ihre Umsetzung nur konsequent finde, kann ich den Unmut in gewisser Weise auch verstehen. Ich will niemanden spoilern, daher merke ich nur kurz an, dass ich darüber unglaublich gerne mit ihr sprechen würde. Wie sie zu der Entscheidung gekommen ist, welche Reaktion sie erwartet hat, ob sie es noch mal genauso machen würde...




 Welche Autoren würdet ihr gerne mal treffen?
Habt ihr schon mal einen Autor persönlich getroffen?

Kommentare:

  1. Hey liebe Jennifer :)

    jetzt läuft das mit J. K. Rowling, ich dachte schon, dass sie nur auf wenigen Listen zu sehen ist. :D
    Interessante Wahl. Ich hab an verstorbene Autoren gar keinen Gedanken verschwendet, sonst hätte sich da auch jemand auf meine Liste schleichen können. ;)
    Von deinen verstorbenen Autoren sagt mir auch nur der erste etwas, die anderen beiden kenn ich vom Namen her gar nicht. o.O Ich hab aber auch Hanni und Nanni nie gelesen. *lacht*
    Ich wünsch dir einen schönen Donnerstag! ♥

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katja. :)

      Dass Tom Clancy in Bloggerkreisen relativ unbekannt ist, obwohl er mehr als 100 Millionen Bücher verkauft hat, kann ich verstehen. Politthriller werden eher selten gelesen und um nur mal rein zu schnuppern, sind jedes Mal mehr als 1.000 Seiten auch zu viel. Außerdem ist sein erstes Buch 1984 erschienen, das war deutlich vor meiner Zeit - vor allem, weil die Bücher für Leser unter 16 Jahren nicht empfehlenswert sind, da gibt es einige Fälle von Folter und Mord.
      Enid Blyton dürfte bekannter sein (immerhin hat sie mehr als 750 Bücher geschrieben, die sich in mehr als 100 Sprachen mehr als 600 Millionen Mal verkauft haben ^^), allerdings in unserer Generation auch eher ganz oder gar nicht. Ich habe die Schallplatten und Bücher von meinen Eltern bekommen, dafür hatte ich z. B. von "Anne auf Green Gables" bis vor kurzem noch nie etwas gehört. Wer die Geschichten nicht von seinen Eltern bekommt, wird da eher nicht drauf aufmerksam, glaube ich...

      Dir auch einen schönen Donnerstag,
      Jenny

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Ich bin heute auch wieder dabei!
    Wir haben heute sogar eine Gemeinsamkeit: J. K. Rowling.... Sie steht ja bei vielen heute auf der Liste :) Tom Clancy habe ich nie gelesen, mein Vater aber :D Die Bestimmung, da hab ich nur die beiden Filme gesehen :)
    Hier ist mein Beitrag
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      JKR steht tatsächlich auf vielen Listen. Aber sie hat ja auch die Kindheit und Jugend einer ganzen Generation geprägt. Das schaffen nicht viele.
      Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  3. Hallo!
    J.K.R. ist mir jetzt schon oft über den Weg gelaufen. Sie ist auch auf meiner Liste zu finden:-)
    An Enid Blyton habe ich gar nicht gedacht! Ihre Geschichten begleiten mich noch heute und erfreuen auch noch meine Kids.
    Meine Top Ten Liste

    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich lese auch heute noch die Geschichten von Enid Blyton. Nicht immer unbedingt die Originale, aber die Fünf Freunde Reihe wird ja in ihrem Namen fortgesetzt, die Bücher lese ich trotzdem immer noch. Aber wenn ich Zuhause bei meinen Eltern bin, dann hole ich manchmal den Schallplattenspieler raus und höre die ganz, ganz alten, allerersten Geschichten. :) Und meine Kinder, sofern ich denn irgendwann mal welche habe, werden das ganz bestimmt auch zu hören, zu sehen und zu lesen bekommen!
      Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  4. Guten Morgen!

    Da hast du ja eine kurze, aber ganz außergewöhnliche Liste zusammengestellt! :) Auch wenn wir keine Gemeinsamkeit haben, fände ich ein Treffen mit allen auf dieser Liste auch sehr interessant!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten ... Abend? :D

      Es wäre mir lieber gewesen, wenn meine Liste länger geworden wäre, aber mehr Autoren sind mir nicht eingefallen, die ich WIRKLICH gerne mal treffen würde. Wo ich auch Aufwand für auf mich nehmen würde. "Joa, wäre ganz nett, wenn man sich zufällig sieht"-Autoren fand ich irgendwie blöd, mit in die Liste aufzunehmen...

      Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen