Donnerstag, 2. April 2020

[Top Ten Thursday #61] Autorennamen mit B

Letzten Monat, als es um die Autoren ging, deren Nachname mit A beginnt, habe ich die Liste nur voll bekommen, weil ich einige Vornamen mit A dazu geschmuggelt habe. Die habe ich aus der Liste der Autoren, deren Nachname mit B beginnt, ausgewählt. Trotzdem sind immer noch dreizehn Autoren mit B übrig geblieben für heute, sodass ich tatsächlich eine Auswahl treffen musste. Verrückt, wie viel häufiger dieser Buchstabe in meiner Liste vorkommt.
Als ich die Cover zusammengestellt habe, ist mir außerdem aufgefallen, wie dunkel diese Liste im Vergleich zur vorherigen ist. Selbst das weiße Cover wirkt irgendwie düster. Kein guter Start in den Frühling. Die Liste im nächsten Monat wird auf jeden Fall bunt, das kann ich schon verraten. :D

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Aleshanee von 'Weltenwanderer'. :)


Das heutige Thema
10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem B anfängt

Mittwoch, 1. April 2020

[Statistik] März 2020

Wie lange dauert die Fastenzeit nooooooooooch? Nein, Spaß, es ist gar nicht so schwer, wie ich dachte, mal 40 Tage auf Neuzugänge zu verzichten. Hin und wieder bin ich in Versuchung geführt worden, aber meine Freude darüber, dass endlich mal ein richtiger SuB-Abbau sichtbar ist, versüßt mir die Zeit doch enorm. Und das, obwohl ich gar nicht so viele Bücher gelesen habe wie erwartet. Einerseits liegt das daran, dass ich dafür ziemlich dicke Wälzer gelesen habe im März. Andererseits motiviert mich die Corono-Krise (oder der Frühling?) total, mich unterschiedlichsten Hobbys zu widmen. Verrückt, vor allem, weil auf mein Leben nur insofern Einfluss genommen wurde als dass die Live-Tour der drei Fragezeichen, die ich besuchen wollte, auf den Herbst verschoben wurde. Sonst ändert sich für mich einfach nichts. Trotzdem habe ich plötzlich wahnsinnige Lust auf Sport, aufs Schreiben, aufs Puzzeln, aufs Übersetzen... In Summe bleibt da nicht mehr viel Zeit fürs Lesen, aber meine anderen Hobbys machen mir ja auch Spaß, von daher genieße ich einfach alles und tue, wonach mir der Sinn steht.


   NEUZUGÄNGE
  • Keine!

Sonntag, 29. März 2020

[Rezension] Das Haus der tausend Welten – T. S. Orgel

[Rezension] Das Haus der tausend Welten – T. S. Orgel
zum Verlag

Titel: Das Haus der tausend Welten
Autor: T. S. Orgel
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2020
Einband: Softcover
Seiten: 577
ISBN: 978-3-453319-79-0
Preis: 14,99 € [D]

Klappentext
Das Leben in den verwinkelten Gassen Atails ist hart, vor allem, wenn man nicht zu einer der großen Magierfamilien gehört. Die Straßenzauberin Stern schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben, als ihr eines Tages der Schlüssel zum Haus der tausend Welten in die Hände fällt, das einst der Sitz der Magiergilde war. Der Legende nach soll es unendlich viele Räume beherbergen, gefüllt mit Schätzen und Artefakten, die selbst aus einfachen Zauberern die mächtigsten Magier der Welt formen können. Gemeinsam mit ihren Gefährten Fuchs, Ako, Baelis und Salter macht Stern sich auf den Weg dorthin. Aber sie sind nicht die Einzigen, die die Geheimnisse des Hauses ergründen wollen. Noch ahnen die Schatzsucher nicht, was im Inneren des Hauses wirklich auf sie wartet ...

Donnerstag, 26. März 2020

[Top Ten Thursday #60] SuB-Bücher für 2020

Hui, Leselisten gab es schon lange nicht mehr beim Top Ten Thursday. Da bin ich doch gerne wieder dabei. Schwer fiel mir die Auswahl nicht, auch wenn ich dieses Jahr theoretisch gerne alle Bücher von meinem SuB lesen würde. Etwas unrealistisch. Stattdessen habe ich in Anlehnung an meine SuB-Leichen-Abbau-Challenge, bei der die ältesten SuB-Leichen gelesen werden sollen, einfach die Bücher aufgelistet, die am längsten auf meinem SuB liegen. Dabei habe ich mich bei Reihen auf den aktuellsten Band beschränkt und in meinen Anmerkungen immer angegeben, wie viele Bücher mir bis dahin noch fehlen. Tatsächlich muss ich in Summe 15 Bücher erstmalig und fünf weitere Bücher erneut lesen, um die Liste komplett abzuarbeiten. Aber es gibt momentan ja sonst nicht so viel zu tun, also wenn jetzt keine Zeit für eine Lese-Herausforderung ist, wann dann? :D

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Aleshanee von 'Weltenwanderer'. :)


Das heutige Thema
10 Bücher von deinem SuB, die du dieses Jahr endlich lesen möchtest

Dienstag, 24. März 2020

[Rezension] Eragon 4: Das Erbe der Macht – Christopher Paolini

[Rezension] Eragon 4: Das Erbe der Macht – Christopher Paolini
zum Verlag

Titel: Eragon – Das Erbe der Macht
Autor: Christopher Paolini
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 19. November 2011
Einband: Hardcover
Seiten: 947
ISBN: 978-3-570138-16-8
Preis: 24,99 € [D]

Klappentext
Die Völker Alagaësias haben sich zusammengeschlossen und stehen bereit zum alles entscheidenden Kampf gegen Galbatorix, den grausamen Herrscher des Imperiums. Treue Freunde streiten an Eragons Seite, allen voran die wunderschöne Elfe Arya. Die bisher geschlagenen Schlachten haben den Gefährten zwar Siege beschert, aber auch schreckliche Verluste zugefügt. Und Eragon weiß, dass die größte Auseindersetzung noch vor ihnen liegt – wenn er und Saphira Galbatorix gegenüberstehen.
Unbezwingbar scheint der finstere Tyrann, denn er besitzt die Macht zahlloser Drachen, deren Seelenhort er an sich gerissen hat. Werden die Gefährten stark genug sein, gegen eine solche Kraft zu bestehen? Quälende Zweifel nagen an Eragon. Und helfen kann ihm nur eine alte Prophezeiung: Wenn alles verloren scheint, so heißt es, liegt Rettung im Verlies der Seelen ...