Dienstag, 19. September 2017

Neuzugänge #85

Da sind auch schon die nächsten Bücher bei mir eingezogen. Diesmal handelt sich sich ausschließlich um Leserunden- und Rezensionsexemplare, sodass sie den SuB schnell wieder verlassen werden. Nächste Woche wird es noch einmal Neuzugänge geben, dann kehrt hoffentlich erst einmal wieder Ruhe ein, damit ich meinen SuB im Griff behalte. Ich arbeite darin, ihn auf eine zweistellige Anzahl ungelesener Bücher zu schrumpfen. Die vielen interessanten Neuerscheinungen und Fortsetzungen machen es mir leider nicht leicht.



Amani 2: Verräterin des Throns (Q)
Ehrlich gesagt, habe ich den ersten Band der Amani Reihe von Alwyn Hamilton immer noch nicht gelesen. Er liegt seit Ewigkeiten auf meinem SuB, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen. Jetzt habe ich den zweiten Band als Rezensionsexemplar bekommen. Da ist ein sehr guter Grund, diese Reihe endlich mal anzufangen! Ich bin schon sehr gespannt, wie sie mir gefallen wird. Mit orientalischen Settings tue ich mich häufig schwer, weil das eine mir völlig unbekannte Welt ist. Aber ich bin sehr gerne bereit, mich darauf einzulassen.


Chosen 2: Das Erwachen (Q)
Nachdem ich schon den ersten Teil der Reihe von Rena Fischer im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen habe, hatte ich nun auch beim zweiten Band Glück. Da die Meinungen zum Finale positiver ausfallen als zum Auftakt, hoffe ich sehr, dass auch mir das Buch besser gefallen wird als der erste Band. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf den Austausch mit vielen Lesern, mit denen ich auch schon den ersten Teil gemeinsam gelesen habe.


Moon Chosen 1: Gefährten einer neuen Welt (Q)
Auch das neue Buch von P. C. Cast habe ich für eine Leserunde auf Lovelybooks gewonnen. Das ist schon ein paar Tage her, sodass ich es mittlerweile, endlich, beendet habe. So richtig gefallen hat es mir leider nicht. Die Welt wirkte unausgereift, in der ersten Hälfte kam die Handlung kaum vorwärts (und bei einem 700seitigen Buch zieht sich eine Hälfte ganz schön, wenn kaum etwas passiert), eine Erzählerin wirkte die meiste Zeit wie ein trotziges Kleinkind, auf den vielen Seiten war scheinbar leider kein Platz für irgendwelche Erklärungen zur Welt oder Handlung und die für ein Jugendbuch typische Instant-Liebe durfte natürlich auch nicht fehlen. Genaueres könnt ihr in meiner Rezension nachlesen, die übermorgen erscheint.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen