Donnerstag, 2. August 2018

[Top Ten Thursday #35] 10 liebste Self-Publisher Bücher

Beim heutigen Top Ten Thursday geht es um Self-Publisher. Da ich auch hin und wieder nicht in Verlagen erschienene Bücher lese, bin ich da gerne wieder dabei. Mit nur 26 Büchern bisher habe ich allerdings nicht so viele Self-Publishing Bücher gelesen wie gedacht. Fünf von ihnen (obere Zeile) haben volle Punktzahl von mir bekommen, die übrigen Plätze habe ich mit Büchern aufgefüllt, die vier Schreibfedern erhalten haben (untere Zeile).

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Aleshanee von 'Weltenwanderer'. :)


Das heutige Thema
10 Bücher von Self-Publishern, die dir richtig gut gefallen haben 


Meine Top Ten
(willkürlich sortiert)
[Top Ten Thursday #35] 10 liebste Self-Publisher Bücher

"Drahtseiltänzer" habe ich vor einer Ewigkeit gelesen, nachdem ich durch eine Kurzgeschichte auf das Buch aufmerksam geworden bin. Mit Noah und Ciro hat die Autorin lebendige Charaktere erschaffen, die Emotionen sind ergreifend geschildert und das Buch kommt ohne übertriebene Dramen aus.

"Irgendwie Top" war schon bei den beiden letzten TTTs dabei. Das Buch ist einfach genial. Die Autorin versteht es, den Leser hautnah dabei sein zu lassen und selbst Blicke zwischen den Charakteren in aufregendes Prickeln zu verwanden. Selten haben mich Emotionen dermaßen mitgerissen. Dieses Buch ist sehr, sehr intensiv.

"Shilsas: In den Nebeln" macht 'Irgendwie Top' harte Konkurrenz als mein Lieblingsbuch der Autorin. Die Atmosphäre in der Fantasy-Geschichte ist gigantisch, selbst handlungsarme Momente sind nervenaufreibend und die Stadt Shilsas hat mich so eingewickelt, dass ich ihr lange nicht mehr entkommen konnte.

"Svetlana und der Junge aus dem Wald" spielt im Universum des Buches 'Das Haus Komarow', das sich als echte Überraschung präsentiert hat. Die beiden Autoren verstehen es, in eine triste zukünftige Welt zu entführen, in der es trotz allen Elends auch immer einen Funken Hoffnung gibt. Der Weltenentwurf fasziniert mich nach wie vor, sodass ich gerne nach Russisch-Europa zurückgekehrt bin.

"The Universe Verse" ist ein wissenschaftlicher Comic, der in Reimform verfasst ist. Und das ist genauso cool wie es klingt. Es werden von Theorien über die Entstehung des Universums bis zum Anbeginn der Zivilisation viele wissenschaftliche Erkenntnisse in kindgerechter Form erklärt - in Reimen und mit vielen Illustrationen.

"Bodycaught" ist noch ein Buch von Chris P. Rolls, das es auf meine Liste geschafft hat. Sie gehört zu meinen Lieblingsautoren, deshalb habe ich viele ihre Bücher gut bewertet und deutlich mehr Bücher von ihr gelesen als von anderen Self-Publishern. Bei diesem Buch hatte ich zwar Startschwierigkeiten mit einem Erzähler, der Rest hat mir aber wieder ausnehmend gut gefallen. Sensible Themen werden vorsichtig angefasst und gründlich aufgearbeitet.

"Magie voller Tücken" ist ein Buch voller subtiler Erklärungen und überraschender Wendungen. Der Leser wird von Anfang an behandelt, als wüsste er über die Eigenarten der Welt Bescheid. Beschreibungen und Erklärungen sind so im Text versteckt, dass ich am Ende tatsächlich umfassend informiert war, ohne mitbekommen zu haben, wann das geschehen ist. Außerdem hat die Autorin immer vorhergesehen, welche Wendung ich erwartet habe, und es dann grundsätzlich anders gemacht. Eine tolle Erzähltechnik!

"Mindjack 1: Open Minds" spielt in einer faszinierenden Welt, in der jemand ein Außenseiter ist, wenn er nicht die Gedanken anderer lesen kann. Außerdem ist die Geschichte so mitreißend erzählt, dass ich sie an einem Stück durchgelesen habe und mich zusätzlich nicht einmal an dem tatsächlich ganz gut gemachten Liebesdreieck stoße.

"Rot. Grün? Blind!" ist eine Kurzgeschichte, in der nach und nach der perfekt passende Titel erläutert wird. Trotz der Kürze hat die Geschichte Tiefgang und einer der Erzähler hat mich mehrfach zum Lachen gebracht mit seiner frechen Art. Darüber hätte ich sehr gerne ein längeres Buch gelesen.

"von Bitterweg 1: Das Duneburg-Debakel" hat mir durch viele gelungene Kleinigkeiten gut gefallen. Der Erzähler kennt seine Grenzen genau, sodass er meist tiefenentspannt ist. Es gibt einen mysteriösen Nebencharakter, einige Momente zum Lachen und einen sehr weiter, neugierig machenden Rahmen für fantastische Elemente. Leider lässt die Fortsetzung noch auf sich warten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Jennifer!

    Insgesamt lese ich auch nicht viel von Selfpublishern, dennoch waren da bisher etliche gute Bücher dabei. Mir gefällt die Vielfalt, die sich heute in den Listen zeigt.

    Liebe Grüße & einen feinen Donnerstag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      die Vielfalt ist tatsächlich ziemlich groß. Das ist das Schöne am Self-Publishing: Egal, wie verrückt oder nicht-massentauglich deine Idee ist, du kannst sie trotzdem an die Leute bringen, die es eben doch interessiert.

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  2. Hallo Jenny!
    Deine Liste gefällt mir sehr ;) Ich habe mich zwar für ein anderes Buch von Swantje Berndt entschieden und wollte von jedem Autoren nur eins zeigen, aber Rot.Grün.Blind hätte bei mir auch drauf stehen können, genauso wie andere von Swantje/S.B. Sasori. Drahtseiltänzer liegt leider noch auf meinem SuB.
    Auch Irgendwie TOP und Body Caught habe ich gelesen, die hatte ich irgendwie beim Raussuchen aber nicht im KOpf.
    Die anderen Bücher sehen auch toll aus, kenne ich jetzt aber (noch) nicht näher.
    Unsere Auswahl an Selfpublisher-Büchern
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      ich kann dir "Drahtseiltänzer" (offensichtlich) nur empfehlen. Mein erstes Buch von ihr und es hat mir richtig gut gefallen. Ich habe gerade mal nachgeschaut und gesehen, dass bei dir "Das Schlehentor" auf der Liste steht - das liegt wiederum noch auf meinem SuB. :D Ich versuche es bald zu erlösen.
      "Irgendwie Top" ist bei mir bei jedem Top Ten Thursday im Kopf. Ich liebe dieses Buch einfach. Da werde ich niemals nicht dran denken. xD
      Viel Spaß mit den anderen Büchern, falls du eines für dich entdecken konntest.

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  3. Guten Morgen Jennifer,
    deine Liste finde ich sehr Intressant, auch wenn wir keine Gemeinsamkeiten haben ^.^
    Magie voller Tücken – S. P. Pepper ist so eben dank dir auf meiner WuLi gelandet ;)
    Hier ist mein Beitrag :)

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden
    Anjelika / Chillys Buchwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anjelika,

      oh, das freut mich aber. :) Viel Spaß mit dem Buch, wenn du es liest!

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  4. Hey Jennifer :)

    Von deiner Liste kenne ich bisher noch kein Buch, aber zumindest sagt mir die Autorin Chris P. Rolls etwas ;) von ihr habe ich auch schon ein Buch gelesen, das ist allerdings in einem Verlag erschienen. Ich habe aber vor, noch mehr von ihr zu lesen :)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      welches Buch hast du denn von Chris P. Rolls gelesen? Ich habe, wie du siehst, schon einige Bücher von ihr gelesen und kann sie im Grunde alle nur empfehlen - unabhängig davon, wo sie sie nun veröffentlicht hat. Wobei "Shilsas" und "Irgendwie Top" eindeutig meine Lieblinge sind.

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  5. Hi Jenny!

    Ich hab das Thema an sich schon so interpretiert wie du, ich habs nur optisch etwas anders gemacht, einfach weil die meisten Bücher zu Reihen gehören ;)

    Du bist gerade in einem Planwagen im Europapark? ^^ Das hört sich ja spannend an, da wünsch ich dir noch viel Spaß!

    Von deiner Liste heute kenne ich nur "Open Minds". Da hab ich den ersten Band gelesen aufgrund eines Tipps, ich fands aber leider nicht ganz so gut. Ich glaub ich hab 3 oder 4 Sterne vergeben. An sich ja keine schlechte Bewertung und es hatte auch was, aber zum weiterlesen konnte es mich nicht überzeugen.

    Neugierig gemacht hast du mich jetzt definitiv auf "Magie voller Tücken". Da hat mich schon auf den ersten Blick das Cover angesprungen und wie du den Schreibstil erklärst klingt wirklich spannend!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      meine Antwort kommt so spät, dass ich inzwischen wieder aus dem Urlaub zurück bin. Aber es hat Spaß gemacht, auch wenn es verdammt warm war in dem Ding.

      An "Open Minds" habe ich auch vier Sterne vergeben, fand es aber doch sehr interessant. Deshalb sind die anderen Bücher auch schon bei mir eingezogen. Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. ;)

      Viel Spaß, falls du "Magie voller Tücken" liest. Irgendwie springen alle Leute, die sich meine Liste ansehen, auf dieses Buch an. :D Verrückt.

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen
  6. Hey,

    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen und die meisten kenne ich leider auch nicht, aber "Open Minds" habe ich in der Kindle-Bibliothek - ich sollte es wohl mal lesen :) Deine Beschreibung macht auf jeden Fall neugierig, auch wenn ich Dreiecksbeziehungen langsam nicht mehr sehen kann :D Es gibt ja aber immerhin wirklich ein paar, die funktionieren... "Magie voller Tücken" und "Irgendwie Top" werde ich mir mal genauer anschauen.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,

      ich kann Liebesdreiecke eigentlich auch nicht mehr sehen. Aber dann gibt es immer wieder Überraschungen, wo es tatsächlich funktioniert. Sei es, weil alle drei sich lieben oder weil Zweie sich lieben und der Dritte immer erfolglos versucht, dazwischen zu kommen...
      Ich kann dir alle Bücher von der Liste nur empfehlen. Wobei ich bei den von dir erwähnten Büchern ganz klar "Irgendwie Top" an erste Stelle stellen würde. Dieses Buch ist einfach genial, ich liebe es. Deshalb taucht es auf beinahe jeder TTT Liste auf... :D

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen

Hinweise zum Datenschutz: Mit dem Verfassen eines Kommentars sowie dem Abonnement weiterer Kommentare stimmst du der Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten (z. B. IP-Adresse) zu. Weitere Hinweise finden sich in der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzerklärung von Google.