Donnerstag, 7. November 2019

[Top Ten Thursday #49] Autoren mit gleichen Initialen

Heute bin ich auch mal wieder beim Top Ten Thursday dabei. Und ich muss sagen: Ein Hoch auf den nach Autorennamen sortierten Rezensionsindex. Spontan sind mir ehrlich nur drei Autoren eingefallen, deren Nachname mit dem gleichen Buchstaben beginnt wie meiner. Aber mit Hilfe meiner Liste habe ich dann doch tatsächlich zehn Bücher zusammen bekommen. Zweimal stimmen dabei sogar auch die Anfangsbuchstaben der Vornamen mit meinem J überein. Ich bin schon sehr gespannt, ob jemand Bücher zum selben Buchstaben suchen musste!

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Aleshanee von 'Weltenwanderer'. :)


Das heutige Thema
10 Bücher von Autoren, deren Nachnamen mit demselben Buchstaben anfängt wie deiner
[in meinem Fall: K] 

Meine Top Ten
(alphabetisch nach Autorenname)
[Top Ten Thursday #49] Autoren mit gleichen Initialen

Erster Teil einer Dystopie, der mir aufgrund der platten Charaktere, der Passivität der Protagonistin und der unfassbaren Schmachterei leider nicht gefallen hat.

Kagawa, Julie - Talon 1: Drachenzeit
Überraschend packender Auftakt einer Urban Fantasy Reihe mit Drachen und Drachenjägern.

Karschnick, Ann-Kathrin - Phoenix 1: Tochter der Asche
Gelungene Mischung aus realer Historie und Urban Fantasy mit einer ungewöhnlichen Herangehensweise an übernatürliche Wesen.

Kasten, Mona - Coldworth City
Leider eine ziemlich schlechte X-Men-Fanfiktion mit enormen Überschneidungen zu den Filmen und einer Menge Logikfehlern.

Kästner, Erich - Emil und die Detektive
Tolles, aufregendes Kinderbuch, das mir nach all den Jahren immer noch gut gefällt.

Kaufman, Amie (& Kristoff, Jay) - Die Illuminae-Akten 1: Illuminae
Genial gemachte Space Opera, die über eine Sammlung von Protokollen, Bauplänen, Notizzetteln und anderen Dokumenten erzählt wird, und die ich an einem Stück verschlungen habe.

King, Wesley - Daniel is different
Berührendes Buch mit einem liebenswerten Erzähler, der an einer bedrückend realistisch beschriebenen Zwangsstörung leidet.

Packendes Buch, das mich immer wieder mit Hinweisen auf sein Geheimnis angefüttert, am Ende mit der Auflösung aber trotzdem komplett überrascht hat.

Diese High Fantasy Geschichte hatte leider zu viel von allem (Adjektive, Beschreibungen, unwichtige Tote, Fußnoten, Seiten), sodass sich an gute Ideen immer erzählerische Tiefpunkte angeschlossen haben.

Die liebenswerten Charaktere mit ihren diversen Sprachfehlern mag ich auch heute noch sehr und ich beneide meine Eltern wirklich nicht darum, dass sie mir als Kind diese Zungenbrecher vorlesen mussten.

Kommentare:

  1. Huhu Jenny! Bei mir ist es auch das "K", aber wir haben kein Buch gemeinsam. :-)
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silke,

      immerhin eine Person, die ebenfalls am K gearbeitet hat. :D

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  2. Hey Jenny,

    Tolle Auswahl und gelesen habe ich Kästner, Erich - Emil und die Detektive

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  3. Hi Jenny!

    Spontan würden mir auch nicht immer direkt die Autorennamen einfallen, aber mit ein bisschen überlegen schon - zumindest wenn ich die Bücher gelesen habe. Alleine schon durch das Rezensionen schreiben, verlinken und auf den Blogseiten eintragen wiederholt sich das so oft, das brennt sich dann in mein Gedächtnis ein xD

    Gelesen hab ich von deinen Büchern die Phönix Reihe. Die fand ich damals echt gut, aber ob ich heute noch genauso bewerten würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
    Von Erich Kästner kenne ich auch einige Bücher, aber Emil und die Detektive hab ich leider nie gelesen.

    Und Jay Kristoff sagt mir natürlich auch etwas! Aber auch hier hab ich noch nichts gelesen, wobei Nevernight ganz oben auf meiner Wunschliste steht - die Illuminae Akten machen mich aber auch sehr neugierig :)

    Bis auf Gordon Korman waren mir alle zumindest vom Namen her bekannt.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      Bücher, die ich nicht gelesen habe, bzw. Autoren, von denen ich nichts rezensiert habe, fallen mir kaum jemals ein zum Top Ten Thursday. :D Kästner ist schon ein wahres Wunder, dass mir der noch eingefallen ist. Mittlerweile habe ich einfach den Überblick verloren über die ganzen Autoren - vor allem über die, von denen ich nur ein Buch gelesen habe. Aber dafür gibt's ja die Listen. :)

      Mir hat die "Phoenix"-Reihe auch gut gefallen, auch wenn ich damals schon Punkte für die Schmachterei abgezogen habe. Das könnte heute durchaus noch gravierender ausfallen. Auf jeden Fall habe ich kein Bedürfnis, die Bücher noch mal zu lesen...

      Viel Spaß mit den Büchern von Jay Kristoff, wenn du dazu kommst. :) Ich fand "Illuminae" überragend, "Nevernight" okay, aber immerhin gut genug, dass ich die Reihe noch fortgesetzt habe. Und der zweite Band hat mir dann tatsächlich auch besser gefallen. :D

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
    2. Ja, die Listen sind dafür überlebenswichtig *lach* Auf dem Blog hab ich ja "nur" die letzten sechs - sieben Jahre, aber ich hab auf Lovelybooks sehr viele Bücher, die von früher sind. Da kann ich auch immer stöbern.

      Die von Jay Kristoff ... grade Nevernight steht echt seit Erscheinen auf meiner Wunschliste, aber irgendwie kam es einfach noch nicht dazu. Nachdem ja jetzt Band 3 ansteht wirds echt Zeit, dann kann ich sie auch zeitnah hintereinander lesen, das mag ich eh lieber :D
      Bei Illuminae, mal schauen, mich interessiert es brennend, aber ob mir der Aufbau der Geschichte taugt, man wird sehen ... ;)

      Löschen
    3. Ich habe mich auf Lovelybooks ungefähr zum gleichen Zeitpunkt angemeldet, zu dem ich meinen Blog angefangen habe. Und nie den Nerv gehabt, die Bücher von vorher dort einzutragen. :D Abgesehen von ein paar Ausnahmen wie Harry Potter, Eragon, Tintenherz und so. Deshalb kann ich nur von Juli 2013 an schauen. Aber ehrlicherweise habe ich früher sowieso nicht so viel gelesen. :D Ich freue mich aber schon, wenn ich umziehe und meine Bücher endlich mal alle in einem Regal habe, sodass ich dann auch die von früher vielleicht mal ergänze in den Listen.

      Stimmt, im Januar kommt schon der dritte Teil. Ich wünsche dir viel Spaß damit! :) Ich lese Reihen auch lieber hintereinander, aber manchmal kann ich mich einfach nicht beherrschen. xD Und dann leide ich, während ich warte...
      Ich war mir bei "Illuminae" auch nicht sicher. Ich habe schon mal ein Buch gelesen, das nicht über Text-Kapitel funktioniert hat und da war es einfach nur anstrengend. Aber in "Illuminae" fand ich die Mischung super gelungen, es war toll anzusehen und die Geschichte war richtig spannend - obwohl ich Space Operas eigentlich nicht ausstehen kann. xD Ich drücke die Daumen, dass es dir gefällt. :)

      Löschen
  4. Hallo Jenny,

    Emil und die Detektive und Urmel aus dem Eis habe ich auch gelesen. Ansonsten kenne ich von deinen Titeln leider keinen.
    So aus dem Gedächtnis hätte ich auch nicht sofort die nötige Zahl an Autoren mit meinem Anfangsbuchstaben gefunden. Aber meine Leselisten haben mir geholfen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2019/11/top-ten-thursday-64.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara,

      da sieht man mal, wie praktisch Leselisten doch sind. :D Das hat es auf jeden Fall einfacher gemacht, sonst hätte ich noch eine ganze Weile denken müssen.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  5. Hi Jenny,

    Mona Kasten wäre da auch auf meiner Liste gelandet, dann aber mit ihrer Again-Reihe. Von Coldworth City habe ich auch immer nur negative Stimmen gehört. Daher hatte ich es nie gelesen. Illuminae fand ich toll. Nevernight 1 habe ich mir gerade heute bei Arvelle bestellt!^^

    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,

      da ich kein New Adult lese, kenne ich die anderen Bücher von Mona Kasten nicht. Aber wenn du auf "Coldworth City" verzichtest, verpasst du nichts, denke ich.
      Viel Spaß mit "Nevernight"! :)

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  6. Hallo Jenny, :)
    Julie Kagawa ist mir bei K auch eingefallen.^^ Ich hätte dann aber Plötzlich Fee genommen, weil ich Talon noch nicht gelesen habe. Das würde ich aber gerne noch.
    Die Rebellion der Maddie Freeman habe ich auch gelesen, aber die Reihe nie fortgesetzt, weil ich sie als Taschenbuch begonnen habe und als der zweite Band als Taschenbuch rauskam, hatte ich das Interesse an der Reihe verloren.
    Zu Nevernight habe ich schon so viel Gutes gehört, dass es auf meiner Wunschliste steht. Schade, dass du es etwas zu viel fandest.
    Erich Kästner ist ein toller Kinderbuchautor. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marina,

      ich habe im Gegenzug "Plötzlich Fee" noch nicht gelesen. :D Ich glaube auch nicht, dass ich das tun werde, weil Jugendbücher nicht mehr so meins sind - und "Talon" in meinen Augen leider mit jedem Band abgebaut hat, weil es irgendwann nur noch um das Liebesdreieck ging...
      Mehr als den ersten Band von Maddie Freeman habe ich auch nicht gelesen. Dafür hat mir der erste Band einfach schon zu wenig gefallen.
      Grundsätzlich mochte ich "Nevernight" und der zweite Teil hat mir dann auch besser gefallen. Aber im ersten Band hat der Autor seine genialen Ideen einfach alle so lange ausgewalzt, bis mir selbst die tollsten Sachen einfach nur noch zum Hals heraushingen... Na, ich bin schon gespannt, was du zu dem Buch sagst!

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  7. Hallo Jenny,

    ich hatte auch das K und hab erstmal gegrübelt.. Kinderbuchautoren wie Kästner (habe aber das fliegende Klassenzimmer ausgewählt) und James Krüss sind mir schnell eingefallen, dann noch Schullektüre wie Kafka. Tja, und dann mussten auch meine Listen aushelfen ;-)
    Da ich seit einigen Jahren weniger Fantasy lese, finde ich von deinen Büchern "Daniel is different" interessant. Deine Rezension ist ja auch recht positiv ausgefallen.

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      ich habe geschwankt zwischen "Emil und die Detektive" und "Das fliegende Klassenzimmer" geschwankt und mich dann aber doch für ersteres entschieden. :D Von James Krüss habe ich noch nie gehört, da muss ich gleich mal googlen, was der so geschrieben hat. Schullektüren sind mir tatsächlich völlig entfallen. Da hätte ich auch nur Koeppen zu bieten, glaube ich. Kafka haben wir nie gelesen.
      Ich kann dir "Daniel is different" sehr empfehlen, es hat mir wirklich gut gefallen :)

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  8. Guten Morgen Jenny,

    mh, also bei K wären mir auf Anhieb wohl auch nur 2-3 eingefallen, aber Julie Kagawa wäre auf jeden Fall dabei gewesen, aber mit ihrer Plötzlich Fee Reihe, Talon subbt bei mir noch. Sonst hab ich die Maddie Reihe gelesen, die fand ich aber nicht so gut und auch Masterminds, das fand ich von der Idee her echt genial, leider hab ich den Abschluss noch noch nicht gelesen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      ich habe die Autorin tatsächlich erst entdeckt, als der erste Band von "Talon" erschienen ist. Ihre anderen Bücher habe ich nie gelesen und werde es wohl auch nicht, weil die "Talon"-Reihe in meinen Augen mit jedem Band abgebaut hat.
      Mir hat Maddie tatsächlich auch nicht gefallen. Schon nach dem ersten Band habe ich aufgegeben. "Masterminds" habe ich tatsächlich nur beendet, weil ich den dritten Teil als Rezensionsexemplar bekommen habe. Nicht, weil es mir nicht gefallen hätte, im Gegenteil, sondern weil das Ende nur noch als eBook erschienen ist und ich keine eBooks kaufe. Aber es hat mir sehr gefallen und ich kann dir empfehlen, die Reihe mal zu Ende zu bringen. :)

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  9. Hallo Jenny,
    bei K hätte ich Schwierigkeiten gehabt. Mir wäre nicht mal spontan Erich Kästner eingefallen. Emil und die Detektive habe ich auch gelesen. Die Fortsetzung davon hat mir leider nicht ganz so gut gefallen.
    Die Maddie Freeman-Trilogie habe ich Weihnachten 2017 komplett geschenkt bekommen, aber bisher noch nicht gelesen. Deine Rezension ermutigt mich nicht gerade, endlich mal mit der Reihe zu beginnen. :-)
    Illuminae steht noch auf meiner Wunschliste. Ansonsten sind mir die Titel eher unbekannt. Von Mona Kasten habe ich mal ein New Adult-Buch angefangen, aber dann doch abgebrochen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tinette,

      mir ist Kästner auch erst eingefallen, als ich verzweifelt nach einem zehnten Autor gesucht habe. :D Es gibt eine Fortsetzung von "Emil und die Detektive"? Das wusste ich noch gar nicht. Muss ich doch gleich mal schauen.
      Na, wenn dir die Maddie Reihe nicht gefällt, kannst du sie ja aussortieren. ;) Das freut den SuB auch. Und wer weiß, vielleicht magst du sie ja. Geschmäcker sind schließlich verschieden.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  10. Hallo Jenny :)
    Du hast eine schöne Liste zusammen gestellt! Ich war beim Raussuchen auch froh über die gut sortierte Reziseite ;)
    Die MAddie-Reihe habe ich auch gelesen, mir hat sie gut gefallen. Von einigen der anderen Autoren hat auch jeweils einer von uns was gelesen. Anja von Juli Kagawa und Mona Kasten, ich von Ann-Kathrin Karschnick. und irgendwer bestimmt auch mal was von Erich Kästner ;)
    Viele deiner ausgesuchten Bücher kenne ich auch vom sehen, auch wenn ich nur das eine gelesen habe ^^
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana,

      ich denke, viele werden über die Liste froh gewesen sein. :D Irgendwann verliert man ja doch langsam den Überblick.
      Freut mich, dass dir die Maddie-Reihe gefallen hat. :) Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  11. Huhu Jenny,

    Erich Kästner ist klar, das man den kennt. Julie Kagawa kenne ich nru aus dem Buchladen. Hab es aber nicht bei mir daheim. DIe anderen Autoren sagen mir so gar nichts. Allerdings spricht mich vom Cover her "Jay Kristoff" an. Ich werde mir mal deine Rezi dazu durchlesen.

    Hier ist meine LIste: https://ladysbuecherwelten.blogspot.com/2019/11/ttt-top-ten-thursday-namensvergleich.html

    LG


    Jenny ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      dann scheinen wir einen sehr unterschiedlichen Buchgeschmack zu haben. :) Freut mich aber, dass dich "Nevernight" anspricht. Ich bin gespannt, ob meine Rezension dich überzeugen kann und wenn ja, wie du das Buch findest.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  12. Hey Jenny :)

    Autoren mit K sind mir ständig über den Weg gelaufen beim suchen, mein L aber irgendwie weniger^^ Von deiner Liste habe ich bisher nur was von Julie Kagawa gelesen - Unsterblich (fand ich wirklich gut) und Talon 1 (war okay).
    Nevernight habe ich auf meiner Leseliste stehen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      es scheint L irgendwie nicht so häufig zu geben. Wenn ich an die Namenslisten in der Schule bzw. im Studium denke - da waren auch immer nur wenig Ls dabei. Auf jeden Fall sehr viel weniger als Ks. Aber ein paar hast du ja gefunden. :)
      Viel Spaß mit "Nevernight", wenn du dazu kommst! Ich fand es okay, aber der zweite Band hat mir schon besser gefallen und viele lieben die Reihe ja. Hoffentlich gehörst du dazu!

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen

Hinweise zum Datenschutz: Mit dem Verfassen eines Kommentars sowie dem Abonnement weiterer Kommentare stimmst du der Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten (z. B. IP-Adresse) zu. Weitere Hinweise finden sich in der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzerklärung von Google.