Donnerstag, 2. April 2020

[Top Ten Thursday #61] Autorennamen mit B

Letzten Monat, als es um die Autoren ging, deren Nachname mit A beginnt, habe ich die Liste nur voll bekommen, weil ich einige Vornamen mit A dazu geschmuggelt habe. Die habe ich aus der Liste der Autoren, deren Nachname mit B beginnt, ausgewählt. Trotzdem sind immer noch dreizehn Autoren mit B übrig geblieben für heute, sodass ich tatsächlich eine Auswahl treffen musste. Verrückt, wie viel häufiger dieser Buchstabe in meiner Liste vorkommt.
Als ich die Cover zusammengestellt habe, ist mir außerdem aufgefallen, wie dunkel diese Liste im Vergleich zur vorherigen ist. Selbst das weiße Cover wirkt irgendwie düster. Kein guter Start in den Frühling. Die Liste im nächsten Monat wird auf jeden Fall bunt, das kann ich schon verraten. :D

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr bei Aleshanee von 'Weltenwanderer'. :)


Das heutige Thema
10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem B anfängt

Meine Top Ten
(alphabetisch nach Autorennachnamen)
[Top Ten Thursday #61] Autorennamen mit B


Bardugo, Leigh
Urban Fantasy. Das Weltgeschehen wird bestimmt von acht magiebegabten Studenten-Verbindungen, die vom neunten Haus überwacht werden. Die Mischung aus Fantasy und Krimi wird durch unterschiedliche Zeitstränge unfassbar packend erzählt und hat eine tolle, pragmatische Protagonistin. [ Rezension ]

Beckett, Simon
Thriller. Forensiker David Hunter versucht, einen Serienmörder zu fassen. Dabei liegt der Fokus auf den Leichen, nicht auf dem Täter. Leider mochte ich den sprunghaften Protagonisten gar nicht und das Ende war zur Hälfte vorhersehbar und zur anderen Hälfte völlig unzusammenhängend. [ Rezension ]

Bellaire, Wolfgang
Middle Grade Science-Fiction. Eine Familie von Kampfrobotern, die durch das Empfinden menschlicher Gefühle für den Krieg unbrauchbar wurde, flieht vor dem Militär, das sie vernichten will. Ihre Flucht, bei der der Menschenjunge Patrick ihnen hilft, war spannend, und die Charaktere mochte ich sehr. [ Rezension ]

Belleza, Rhoda
Jugendbuch Space Opera. Kronprinzessin Rhee taucht nach einem Anschlag auf sie unter, ebenso wie ihr "Mörder". Auf ihrer Flucht durch die Galaxie müssen sie einen interplanetaren Krieg verhindern. Weniger klischeebehaftet als erwartet, aber vorhersehbar und in verwirrender Örtlichkeit. [ Rezension ]

Bernard, C. E.
Jugendbuch Urban Fantasy. Sogenannte Magdalenen können Gedanken und Gefühle anderer Menschen lesen und manipulieren, daher werden sie gejagt. Rea, unentdeckte Magdalena, soll nun den Thronfolger beschützen. Klischees wurden aufgebrochen und es gab überraschende Wendungen. [ Rezension ]

Black, Holly
Jugendbuch Urban Fantasy. Als ein schlafender Elfenprinz erwacht und ein Monster ihr Dorf angreift, musst Hazel es verteidigen. Die Welt war ziemlich schwammig konzipiert und hatte lange keinen roten Faden, es gab aber überraschende Auflösungen und ein gelungenes Ende. [ Rezension ]

Boecker, Virginia
Jugendbuch High Fantasy. Hexenjägerin Elizabeth wird ausgerechnet von einem Magier vor dem Scheiterhaufen gerettet. Fortan muss sie überlegen, wem ihre Loyalität gilt: Hexen oder Hexenjägern? Emotionalität fehlte mir, aber die Geschichte war gut gemacht. [ Rezension ]

Bowen, Sarina
Gay Sports. Das neue Mitglied in Michaels Eishockeyteam ist ausgerechnet John, sein Ex-Freund. John ist geoutet, Michael nicht. Das Buch war sehr unterhaltsam und fesselnd. Die Geschichte und vor allem die Fülle toller, sympathischer Charaktere hat mir sehr gefallen. [ Rezension ]

Brandt, Elea
Gay Fantasy. Als der König vor den Augen des Soldaten Reykan ermordet wird, muss dieser den Kronprinzen in Sicherheit bringen. Auf der Flucht vor den Verrätern kommen die beiden sich näher. Der Fokus liegt auf der spannenden Handlung, die Liebesgeschichte ist berührendes Beiwerk. [ Rezension ]

Buckingham, Royce
High Fantasy. Prinz Caspar, zum Steuereintreiber degradiert, muss mit seiner bunt zusammengewürfelten Truppe die betrügerische Königin stürzen. Den Anfang hat der verzogene, naive Caspar mir verdorben, das Ende hat er durch seine Entwicklung gerettet. [ Rezension ]

22 Kommentare:

  1. Hallo, unter einem Banner und die Roboter kommen klingen sehr interessant, die schaue ich mir mal näher an. Von Royce Buckingham habe ich schon etwas gelesen, war aber nicht so meins, wobei mich hier der Text sehr anspricht. Vielleicht sollte ich es nochmal mit ihm probieren. Die restlichen Bücher kenne ich nicht. Hab eineen schönen Tag und bleib gesund. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,

      "Unter einem Banner" und die Roboter-Chroniken kann ich dir empfehlen. Beide haben mir echt gut gefallen. Bei "Die glorreichen Sechs" bin ich zwiegespalten. Das war allerdings mein erstes Buch des Autors, ich kann also nicht sagen, ob es ähnlich ist wie die anderen. Ausprobieren schadet nicht, denke ich. :)

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  2. Hi Jenny,

    ja, das wirkt insgesamt tatsächlich etwas düster :D Aber dafür auch farblich stimmig ^^

    Leigh Bardugo mag ich ja mittlerweile sehr und auch Das neunte Haus fand ich einen genialen Reihenstart!
    Von Simon Beckett hab ich auch einige Thriller gelesen, die mochte ich gerne, bis auf "Der Hof", den fand ich schrecklich langweilig ^^

    Holly Black ist mir natürlich bekannt, aber hauptsächlich durch die Spiderwick Bücher, die ich damals mit meinen Kindern gelesen hab.
    Ansonsten kenne ich nur noch V. Boecker, die Witch Hunter Dilogie mocte ich auch gerne <3

    Von R. Buckingham würde ich aber auch gerne mal was lesen, das wird aber wohl noch dauern...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      tatsächlich ist "Das neunte Haus" das erste Buch, das ich von Leigh Bardugo gelesen habe. Aber das möchte ich auf jeden Fall ändern, weil es mir echt richtig gut gefallen hat!
      Freut mich sehr, dass dir die Bücher von Beckett und Boecker so gefallen haben. Mein Fall waren sie leider nicht. :(
      Bei Buckingham bin ich etwas zwiegespalten. Ich denke, ich werde es irgendwann mal noch mit einem anderen Buch von ihm versuchen. Aber das kann auch noch dauern.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  3. Huhu,

    ich musste bereits bei einer anderen Liste feststellen, dass ich Witch Hunter bei der Auswahl übersehen habe. Band 1 fand ich klasse, teil 2 kenne ich noch nicht.

    Ansonsten habe ich noch kein Buch deiner Auswahl gelesen. Die Grischa-Reihe steht ungelesen in meinem Regal und auch das neute Haus der Autorin interessiert mich auf jeden Fall.

    Auch the ivy years möchte ich gern noch lesen.

    Unser B-Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      solange du deine Liste trotzdem voll bekommen hast, macht es ja nichts, wenn du einen Autor übersiehst. Die Plätze auf der Liste sind ja eh begrenzt. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass dir der zweite Band der Reihe genauso gut gefällt!

      Liebe Grüße zurück und viel Spaß mit den Büchern
      Jenny

      Löschen
  4. Hallo Jenny, :)
    Leigh Bardugo und Holly Black habe ich auch genannt. Das neunte Haus habe ich noch nicht gelesen, aber das möchte ich definitiv noch. :) Der Prinz der Elfen fand ich gut, aber die Fluchwerker-Reihe fand ich noch besser. :)
    Von Sarina Bowen habe ich auch schon was gelesen, aber ich habe gar nicht an sie gedacht.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marina,

      Bardugo steht auf ziemlich vielen Listen, glaube ich. :D "Das neunte Haus" ist das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe, aber das wird sich auf jeden Fall noch ändern! Holly Black war nicht ganz so meins. Das war mir zu abgedreht und zu märchenhaft-philosophisch und zu wenig greifbar.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  5. Huhu Jenny :)

    Wir haben heute gleich 3 Gemeinsamkeiten: Witch Hunter, Ivy Years und Unter einem Banner. Haben mir auch alle wirklich gut gefallen :)
    Von Leigh Bardugo und Holly Black habe ich auch schon Bücher gelesen, diese hier aber nicht. Das neunte Haus steht aber noch auf der Leseliste.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      dass wir "Ivy Years" und "Unter einem Banner" gemeinsam haben, habe ich erwartet. :D Freut mich, dass die Bücher dir auch so gut gefallen haben!
      Und ich wünsche dir viel Spaß mit "Das neunte Haus". Das hat mir echt richtig gut gefallen und ich will auf jeden Fall noch mehr Bücher der Autorin lesen.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  6. Hallo Jenny
    Wir haben zwei Autorinnen gemeinsam. Das wäre C.E. Bernard und Leigh Bardugo. Ich habe aber von C.E. Bernard ein anders Buch genommen. Ich habe den vierten Band von der Reihe genommen.
    Ich habe das gleiche Buch von Leigh Bardugo genommen.
    Das Buch "Witch Hunter" habe ich auch gelesen.

    Mein Beitrag



    Bleibt gesund!

    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara,

      ich habe einfach nur den ersten Band der Reihe genommen, weil es der erste Band ist. :D Allerdings hat der mir auch am besten gefallen, muss ich sagen. Gegen Ende wurde mir die Geschichte irgendwie zu weit ausgewalzt.

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  7. Huhu,

    danke für deinen Besuch bei mir. Unsere Gemeinsamkeiten hast du ja schon festgestellt. Royce Buckingham ist mir auch ein Begriff, aber sein Schreibstil sagt mir nicht so ganz zu.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bettina,

      ich war auch nicht ganz so begeistert von Buckinghams Buch. Allerdings lag das bei mir weniger am Schreibstil, sondern mehr an den Figuren. Mir war der Protagonist die erste Hälfte viel zu naiv und überheblich. Manchmal wirkte er regelrecht dumm. Das fand ich dann doch ganz schön anstrengend...

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  8. Hi Jenny,

    mich hat die Thematik zum 9. Haus total angesprochen, allerdings hatten mich all die schlechten Bewertungen auf Goodreads total abgeschreckt, dass ich es wohl nicht lesen werde.
    Palace of Glass habe ich zu seinem Erscheinen auch gelesen, mochte es aber leider nicht so wie viele andere.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,

      schlechte Bewertungen auf Goodreads? Das ist mir gar nicht aufgefallen. Vermutlich sind das all die Leser, die ein Buch erwartet haben, das ähnlich ist wie die Krähen. Ich habe mir sagen lassen, "Das neunte Haus" sei viel erwachsener und düsterer. Da hat es dann entsprechend wohl viele Erwartungen enttäuscht. Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich fand es richtig gut! Also vielleicht gibst du ihm doch noch eine Chance und denkst dabei daran, dass es düstere Urban Fantasy für Erwachsene ist.
      "Palace of Glass" mochte ich damals noch richtig gerne, aber irgendwie hat die Reihe danach abgebaut, finde ich. Mir wurde alles zu weit ausgewalzt...

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  9. Guten Morgen Jenny,
    deine Liste ist auch toll.
    An Simon Beckett habe ich gar nicht gedacht. Aber ich mochte die David Hunter Reihe. Ich habe sie zwar "nur" gehört, aber der Sprecher hat es richtig spannend gemacht.
    Palace of Glass, Witch Hunter und The Ivy Years stehen bei mir auf dern Wunschliste :)
    Leigh Bardugo hatte glaube ich so ziemlich jeder mit dem einen oder anderen Buch auf der Liste :)

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva,

      freut mich sehr, dass dir die David Hunter Reihe so gefallen hat. :) Für mich war sie leider nichts, aber ich bin auch ein fürchterlicher Krimi-Leser. Ständig errate ich alles viel zu früh und langweile mich dann durch den Rest des Buches...
      Bei mir ist es mit Bardugo auf der Liste tatsächlich knapp geworden, weil "Das neunte Haus", das dieses Jahr erschienen ist, das erste Buch ist, das ich von ihr gelesen habe. :D Hat sich aber gelohnt!

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  10. Hallo liebe Jenny,

    "Witch Hunter" habe ich auch genannt, und Leigh Bardugo habe ich mit "Das Lied der Krähen" dabei. ^^ Ansonsten habe ich von Holly Black von Ewigkeiten mal was gelesen. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    (Mein Beitrag für diese Woche.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana,

      ich habe "Das Lied der Krähen" tatsächlich noch nicht gelesen. Auch die Grisha-Reihe nicht. "Das neunte Haus" war für mich das erste Buch der Autorin, shame on me. Aber ich werde das auf jeden Fall nachholen!

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
  11. Huhu Jenny,

    ich komm mal wieder erst jetzt zum Gegenbesuch. Lustig, das mit den dunklen Covern ist mir bei meiner Liste auch aufgefallen. Unsere dirkete Gemeinsamkeit mit Witch Hunter hast du ja schon entdeckt und auch die halbe mit Leigh Bardugo. Das neunte Haus hab ich auch gelesen, ich mochte es in der Gesamtbetrachtung auch ganz gerne, aber hatte schon ziemlich mit dem ersten Drittel zu kämpfen.
    Sonst kenn ich die anderen zum Teil vom Sehen, gelesen hab ich aber keins.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      vielleicht muss man als jemand mit einem Nachnamen, der mit B anfängt, düstere Cover haben. :D Falls du jemals ein Buch schreibst, dann also bitte mit dunklem Cover!
      Schade, dass dich "Das neunte Haus" nicht ganz so fesseln konnte. Ich verstehe durchaus, wo die Probleme herkamen. Mich hat's in Summe aber trotzdem richtig überzeugt und ich freue mich schon echt auf die Fortsetzung. Bis dahin kann ich mal ihre ganzen anderen Bücher auch noch lesen. :D

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen

Hinweise zum Datenschutz: Mit dem Verfassen eines Kommentars sowie dem Abonnement weiterer Kommentare stimmst du der Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten (z. B. IP-Adresse) zu. Weitere Hinweise finden sich in der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzerklärung von Google.