Mittwoch, 30. Dezember 2020

[Statistik] Mein Lesejahr 2020

Und da ist das Jahr auch schon wieder vorbei. Gegen Ende ging das echt schnell. So schnell, dass ich zwar mit dem Lesen, aber nicht mit den Rezensionen hinterher gekommen bin. Deshalb fällt es mir richtig schwer einzuschätzen, wie das Lesejahr gelaufen ist - abgesehen von der Gesamtzahl der gelesenen Bücher. Diese jährliche Monster-Statistik wird also wohl einige Überraschungen bereit halten!



 Gelesene Bücher 

Einzelbände: 29 (2019: 16)
Reihenbände: 45 (2019: 43)
Zusatzbände: 2 (2019: 3)
Rereads: 7 (2019: 2)
------------------------------
Gesamt: 83 (2019: 64)

» Mein Jahresziel von 52 Büchern habe ich dieses Jahr gesprengt und mehr Bücher in einem Jahr gelesen als jemals zuvor. Besonders freue ich mich über die Rereads, die ich geschafft habe. Außerdem habe ich mich wieder vielen Reihen gewidmet, auch wenn ich mich im Vergleich zu 2019 hauptsächlich bei den Einzelbänden gesteigert habe. Nächstes Jahr möchte ich mich weiterhin den Reihenbänden widmen und werde mein Bücherziel auf 72 hochsetzen. «


 Gelesene Seiten 
» Im Jahr 2020 habe ich so viele Seiten gelesen wie noch nie! Im Vergleich zum Vorjahr habe ich mich um 3.605 Seiten gesteigert, obwohl die Bücher im Schnitt deutlich dünner gewesen sind (2019: 418,25). Ein Seitenziel möchte ich mir für 2021 nicht setzen, aber ich habe vor, mich nicht mehr so sehr von den dicken Schinken auf meinem SuB abschrecken zu lassen und damit die durchschnittliche Seitenzahl vielleicht wieder ein wenig zu erhöhen. «


 Meist gelesene Autoren 

Platz 1: Arthur Conan Doyle (6 Bücher)
Platz 2: Aimée Carter (4 Bücher)
und Danny Wallace (4 Bücher)
Platz 3: Kai Meyer (3 Bücher)

» Im Vergleich zu 2019 hat sich das Treppchen völlig verändert. Doyle konnte ich vorhersagen, weil seine Bücher auf der SuB-Abbau-Liste standen, genau wie die Reihe von Kai Meyer. Danny Wallace ist ein Zeichen eines kleinen Erfolgs beim Fortsetzen von Reihen. Nur Aimée Carter ist überraschend, weil ich die Reihe erst wegen meiner Arbeit angefangen habe. Nächstes Jahr wird Neal Shustermann wohl auf der Liste stehen, sonst kann ich es aber gar nicht vorhersagen. Ich lasse mich überraschen! «


 Meist gelesene Verlage 
» Mein Ziel für 2020 war es, längere Reihen zu lesen und die Statistik deshalb eindeutiger aussehen zu lassen als im Vorjahr. Das ist mir offensichtlich nicht wirklich gelungen (Platz 1: 6 Bücher; Platz 2: 4 Bücher; Platz 3: 3 Bücher). Blanvalet, Heyne und Carlsen standen auch im Vorjahr auf dem Treppchen, die anderen sind neu dazu gekommen. Im neuen Jahr werde ich mich überraschen lassen, welche Verlage das Rennen machen. «


 Erscheinungsjahr 

» Im Vergleich zum Vorjahr habe ich mich noch mehr SuB-Leichen gewidmet; damit bin ich sehr zufrieden. Außerdem habe ich mehr Büchern aus dem aktuellen Jahr gewidmet. Das ist für meinen Job wichtig und wird in 2021 vermutlich noch weiter zunehmen. Mein Ziel ist es, trotzdem die älteren Bücher nicht zu vernachlässigen. «


 Einband 

» "Ich könnte mir vorstellen, dass die Statistik dann noch mehr Softcover anzeigt", habe ich letztes Jahr vermutet. Ähm, nein. Die Quote hat sich beinahe halbiert, aber das macht nichts. Zum ersten Mal sind außerdem Hörbücher dabei und der Anteil der eBooks hat sich erhöht. Berufsbedingt wird das beides in 2021 noch weiter zunehmen. Beim Rest lasse ich mich überraschen. «


 Reihenstatus 
   

» Dieses Jahr habe ich mich wieder mehr mit den Reihen beschäftigt, die ich schon vorher angefangen hatte (2020: 11 vs. 2019: 4). Damit bin ich sehr zufrieden. Dafür habe ich mit deutlich weniger neu angefangenen Reihen direkt wieder abgeschlossen (2020: 11 vs. 2019: 19). In 2021 möchte ich mich wieder mehr auf den Reihenabbau konzentrieren. Ich habe noch 38 angefangene Reihen offen und elf Reihenanfänge auf dem SuB. Beides möchte ich gerne reduzieren. «


 Bewertung 

» Dieses Jahr hatte ich sehr viel weniger 2-Sterne-Bücher als im Jahr zuvor (2020: 3 vs. 2019: 10). Ansonsten sieht die Statistik fast identisch aus. Da ich deutlich mehr Bücher gelesen und deutlich weniger Flops hatte, ist meine durchschnittliche Bewertung mit 3,92 Schreibfedern so hoch wie noch nie (2019: 3,69). Ich lasse mich überraschen, wie es nächstes Jahr aussehen wird. «


 Tage auf dem SuB 

» Diese Statistik ist tatsächlich nahezu identisch. Da ich durch die SuB-Leichen-Abbau-Challenge weiterhin sehr viele Bücher gelesen habe, die lange warten mussten, ist die Anzahl der Tage weiterhin hoch (2019: 458,9). Aber immerhin habe ich die Bücher gelesen, bevor sie mehr als 2.000 Tage auf dem SuB lagen. Im Jahr 2021 möchte ich versuchen, alle Bücher zu lesen, die vor 2020 eingezogen sind. Ganz so hoch werden die Zahlen aber nicht mehr sein, weil ich nicht mehr so viele ältere Bücher habe. «


 Neuzugänge 

Kauf: 33 (2019: 13)
Geschenke: 5 (2019: 14)
Bücherschrank: 2 (2019: 3)
Rezensionsexemplare: 26 (2019: 24)
Leseexemplare: 5 (2019: 0)
----------------------------------
Gesamt: 71 (2019: 54)

» Es tut meiner Neuzugänge-Bilanz eindeutig nicht gut, dass ich in einem Buchladen arbeite. Ich habe extrem mehr Bücher gekauft als im vorherigen Jahr. Das möchte ich 2021 gerne wieder ändern. Zumal ich viele dieser Spontankäufe auch noch gar nicht gelesen habe. Außerdem werden es weniger Rezensions- und mehr Leseexemplare werden, die ich von der Arbeit mitnehme. «


 Mein SuB 

Stand 01.01.2015: 297 Bücher
Stand 01.01.2016: 170 Bücher
Stand 01.01.2017: 152 Bücher
Stand 01.01.2018: 83 Bücher
Stand 01.01.2019: 59 Bücher
Stand 01.01.2020: 41 Bücher
Stand 01.01.2021: 47 Bücher

» Auf ein Regalbrett reduziert habe ich meinen SuB offensichtlich nicht, aber ich bin ganz zufrieden damit, dass ich am Ende die Kurve wieder bekommen habe. Da mein Zugang zu neuen Büchern jetzt im Grunde unbegrenzt und jederzeit nutzbar ist, hoffe ich, dass ich meinen SuB weiter reduzieren kann. «


 Mein SuB-Verlauf 

» Die grüne Kurve sollte immer über den roten Kurve liegen und die schwarze Kurve sollte immer bergab gehen, habe ich mir vorgenommen. Das hat ganz gut funktioniert, bis ich meine Ausbildung angefangen habe. Zum Glück habe ich mich diesmal gegen Ende des Jahres wieder gefangen. Im nächsten Jahr möchte ich einen neuen Versuch starten, den SuB unter 25 Bücher zu bekommen. «


 Highlights des Jahres 
(in der Reihenfolge, in der ich sie gelesen habe)

» Im Rückblick bin ich noch mal richtig froh über die ganzen Highlights, die ich in diesem Jahr hatte. Pacat, Oseman und Flannery stehen wiederholt auf der Liste, aber ich habe auch so viele neue tolle Bücher und Autoren entdeckt in diesem Jahr! Zum Glück sind einige Bücher Reihenanfänge, sodass ich mich auf die Fortsetzungen freuen kann. Außerdem fällt hier besonders auf, in wie vielen verschiedenen Genres ich unterwegs war - Urban Fantasy, High Fantasy, Thriller, Cyberpunk, Kinderbücher, Humor, Romanbiographie, Nonfiktion, Erfahrungsbericht... Ich bin ein bisschen stolz darauf, dass ich mich so oft aus meiner Komfortzone hinaus bewegt habe. Gelohnt hat es sich allemal. «


 Enttäuschungen des Jahres 
(in der Reihenfolge, in der ich sie gelesen habe)


» Dafür, dass ich so viele Bücher gelesen habe, halten sich die Enttäuschungen wirklich im Rahmen (2019: 11). Ich denke, dass es wirklich eine gute Entscheidung war, mich von den Jugendbüchern zu verabschieden und in andere Genres rein zu lesen. Hoffen wir, dass das nächste Jahr auch viele gute Bücher für mich bereit hält. «


 Fazit 

Im Jahr 2020 habe ich so viel gelesen wie noch nie in einem Jahr. Dabei ging die Reise kreuz und quer durch sehr viele Genres, die ich zum Teil noch nie angerührt hatte. Ich habe Bücher von sehr vielen unterschiedlichen Autoren und Verlagen gelesen, zum ersten Mal Hörbücher gehört und es geschafft, Neuerscheinungen und SuB-Leichen gleichermaßen in meinen Leseplänen zu berücksichtigen. Der Reihenabbau lief ganz gut und obwohl ich ziemlich viele Neuzugänge hatte, hält sich der SuB in Grenzen. Betrachtet man dann noch meine unzähligen Highlights und die sehr geringe Anzahl an Flops, dann kann ich definitiv sagen, dass ich sehr zufrieden mit meinem Lesejahr 2020 bin!
Im neuen Jahr möchte ich meine Exkursionen in mir unbekannte Genres fortsetzen, beim SuB-Leichen-Abbau alle Bücher lesen, die vor 2020 bei mir eingezogen sind, und ganz viele Reihen beenden. Außerdem habe ich vor, weniger Bücher zu kaufen und meinen SuB im Optimalfall auf unter 25 Bücher zu drücken. Ich bin schon sehr gespannt, ob ich diese Ziele alle erreichen kann!

Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2021. ♥

Kommentare:

  1. Gutes neues Jahr Jenny!

    Ich mag deinen Jahresrückblick sehr.

    Insgesamt war es ein großartiges Lesejahr, wenn ich mir die Statistiken so ansehen. Dein SuB-Abbau von 2015 bis jetzt war mehr als beeindruckend. Da merkt man, wie diszipliniert du vorgegangen bist. Respekt!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      mein Lesejahr 2020 war wirklich toll. So viele Highlights aus unterschiedlichen Genres. Ich bin immer noch ganz hin und weg. :D
      Der SuB-Abbau ist anfangs leider hauptsächlich durchs Aussortieren zu erklären und nicht durchs Lesen, aber Hauptsache, der SuB wird kleiner!

      Liebe Grüße zurück
      Jenny

      Löschen
    2. Hallo Jenny,

      eben, eben. Hauptsache der Ballast ist weg. Und durch deine tolle Challenge bleibt man weiterhin dran.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Jenny,
    wow das ist echt ein ausführlicher und interessanter Jahresrückblick! Da hast du dir viel Arbeit gemacht, um das alles aufzulisten. Insgesamt schaut das echt nach einem tollen Lesejahr aus, vor allem schon aufgrund der Menge, die du dir vorgenommen hattest und die du dann geschafft hast. Und auch dass dir so viele Bücher gut gefallen haben, ist natürlich super.
    Dass es ziemlich "ungünstig" ist, in einem Buchladen zu arbeiten, wenn man seinen SuB reduzieren möchte, das kann ich verstehen :D Die Verlockung ist dann einfach zu groß. Aber irgendwie ist es ja auch schön, dass man dann an der Quelle ist und immer die neusten Sachen auch entdecken kann, die einem sonst vielleicht gar nicht über den Weg laufen würden. ;) Ich empfinde deinen SuB auch gar nicht als soo hoch, meiner wird höher sein, ich hab den aber nicht gezählt. ;)
    Von deinen Highlights kenne ich: Das neunte Haus - das Buch mochte ich auch sehr gern, auch wenn es jetzt keines meiner Highlight geworden ist. Und ich kenne Alea Aquarius!! Ich mag die REihe unglaublich gern. Ich habe dieses Jahr im Herbst den 6. Band gelesen und über den Sommer die ersten fünf Bände als Hörbuch noch mal gehört. :) Das war auch schön, die Erinnerungen da noch mal aufzufrischen. Und auch Take a chance on me habe ich gelesen und fand es überraschend lustig. Auch wenn die Figuren etwas mehr Tiefe hätten haben können.
    Von den anderen kenne ich ein paar vom Sehen, habe aber nichts weiter davon gelesen.
    Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2021 - sowohl was die Bücher angeht, aber auch in allen anderen Bereichen :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana,

      mein Jahresrückblick ist jedes Jahr so ausführlich, weil ich ein Zahlen- und Listenfreak bin. :D Und ja, mein Lesejahr war echt toll. Im Rückblick ist mir noch mal deutlich geworden, wie toll es eigentlich war.
      Tatsächlich ist mein SuB auch gar nicht so groß, das stimmt. Aber dafür, dass ich direkt an der Quelle sitze, sind es immer noch ziemlich viele Bücher in der Warteschleife. Wobei mich am meisten stört, dass einige Bücher schon seit Jahren warten, dass ich sie mal lese. Es ist also mehr das Alter als die Höhe des SuBs. :D
      Alea Aquarius möchte ich demnächst fortsetzen - die ersten beiden Bände habe ich schon gehört und ich freue mich auf den Rest. Aber erst mal musste ich jetzt Animox beenden. So viele Kinderbuchreihen gleichzeitig führen nur zu Verwirrung. :D Freut mich aber, dass dir die Reihe so gefallen hat. Bei "Take a Chance on me" stimme ich dir auch zu - ich habe mehrfach lauthals gelacht. Das hatte ich gar nicht erwartet.

      Vielen Dank, dir wünsche ich auch ein tolles Jahr 2021!

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  3. Guten Morgen Jenny :)

    Schön, dass du dein Jahresziel erreichen und auch übertrumpfen konntest :) das klingt auf jeden Fall richtig gut. Ich möchte 2021 auch ein paar dickere Bücher mehr lesen, die gehen bei mir auch immer eher unter.

    Der Reihenabbau ist für mich letztes Jahr auch ein wichtiges Thema gewesen und ich bin schon ein wenig stolz auf mich, dass ich 22 Reihen beenden konnte. Ich würde ja gerne sagen, dass ich das dieses Jahr halten will, aber ich hab da so ein paar Zweifel dran^^

    Von deinen Highlights habe ich im Dezember auch "Take a chance on me" gelesen, eine schöne locker-leichte Geschichte, wenn ich auch ein paar Sachen zu meckern hatte. Die Reihe von V.E. Schwab möchte ich dieses Jahr endlich mal beginnen.
    Von den Flops kenne ich bisher keinen, wobei ich die Palace-Saga momentan lese. Hab aber schon bei einigen gelesen, dass der 4. Band nicht so gut ankam.

    Ich wünsche dir ein lesereiches 2021 und drücke die Daumen, dass du deine Ziel auch schaffst :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jenny und ein Frohes Neues Jahr!

    Jetzt komme ich auch endlich zum stöbern vorbei, da gibts ja einiges an Statistiken bei dir zu sehen. Sowas finde ich immer toll, ich selber bin da meist etwas zu faul :D

    Freut mich jedenfalls, dass du so viel geschafft hast!!! Und dein SuB schrumpft ja auch kontinuierlich. Die Reihenbücher sind auch immer mein Steckenpferd, und ich komme gut voran. Aber es warten halt auch immer noch so viele Reihen, die gelesen werden wollen.

    "Das neunte Haus" und "Battle Mage" sind auch bei meinen Highlights vertreten <3
    "The Passengers" und die Trilogie von Marie Graßhoff waren leider noch auf meiner Wunschliste.
    Mit der Reihe von Kevin Hearne und V. E. Schwab konnte ich mich leider nicht anfreunden. Da hab ich nach Band 1 nicht mehr weitergelesen.

    Ich lese auch gerne querbeet. Fantasy ist zwar mein Favorit, aber ich möchte in diesem Jahr auch wieder mehr historisches lesen, außerdem Krimis/Thriller und auch von Stephen King hab ich einiges auf dem Leseplan. Mal schauen wie das klappt :D

    Alles Gute fürs Neue Jahr!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen

Hinweise zum Datenschutz: Mit dem Verfassen eines Kommentars sowie dem Abonnement weiterer Kommentare stimmst du der Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten (z. B. IP-Adresse) zu. Weitere Hinweise finden sich in der Datenschutzerklärung sowie der Datenschutzerklärung von Google.